Startseite | STV-News | Termine | STV-Geschäftsstelle | Links | Webmaster | Datenschutz | Impressum
    Sie befinden sich hier: Vereinsleben » Nachrichten
Startseite

Abteilungen


Badminton
Basketball
Cheerleading
Faustball
Fußball
Handball
Kanu
Nordic Walking
Ski
Tanzen
Tennis
Turnen
Volleyball

Schwertkampf

Vereinsleben

Nachrichten
Vereinsanlagen
Boule-Bahn
Vorstand
Jugend/Integration
Jahreshefte
Newsletter
Termine
Stellenbörse

Mitgliedschaft

Anmeldung
Vereinssatzung
Beitragsordnung
Jugendordnung
Ehrenordnung
Geschäftsstelle
Mitgliederstatistik

Specials

150-jähriges Jubiläum
Siegburger Schnelle
Bau Kunstrasenplatz
Sommerfest 2008
STV im Fernsehen
140-jähriges Jubiläum




Artikel vom 20.01.2010   Derbyniederlage: STV gegen HSG Siebengebirge
Eins vorweg: Die Handballer aus dem Siebengebirge haben, wenn man den Spielverlauf über 60 Minuten betrachtet, verdient gewonnen, wenn auch ein-zwei Tore zu hoch.

Ein ausgeglichenes Spiel bis zur 10. Minute (5:5), ab der 13. Minuten bis zur 17. Minute konnten wir uns zum 11:9 etwas absetzen, bis zur 21. Minute ein 13:13 halten.

Was dann kam, war wieder einmal ein kollektives Abschalten, erst nach der Halbzeit, als wir auf ein 3:0 + 3 System umstellten stand die Abwehr, bis auf kleine Fehler (Kreisläufer) recht gut, was aber bei einer so offenen Abwehr völlig normal ist. Siebengebirge zog zu Anfang der 2. Halbzeit noch bis zur 43. Minute mit 22:27 davon, nach der Umstellung der Abwehr, mit der die HSG nicht mehr klar kam, kam das Angriffsspiel der HSG fast völlig außer Tritt.

In der Abwehr gut stehende Formation, allerdings wurde im Angriff nun ein unnötiger Fehlwurf nach dem anderen produziert, das Resultat war, eine 4-Tore-Führung der HSG, die aufgrund nachlassender Kräfte nicht mehr egalisiert werden konnte. Eine insgesamt gute Verbandsliga-Partie von beiden Seiten, am Ende entschieden die Kräfte zu ungunsten meiner Truppe. Trotz alledem ein Kompliment an meine Spieler, zum vorherigen Spiel in Aachen eine klare Leistungssteigerung, Einsatz und Einstellung stimmten.

Für uns gilt es, weiter arbeiten, weiter kämpfen, weiter versuchen, dass fast unmögliche in den nächsten Spielen möglich zu machen, trotz der miserablen Tabellensituation bin ich immer noch davon überzeugt, dass wir am Ende die Klasse halten können.

Kader: Wiemken, Banaszek (Tor), Busche 10, Diemann 6, Mertens 6/3, Kulik 4, Gorr 3, Zuper 2, Bierbaum 1, Bornemann, Proske, Sümercan

Rainer Jonas




  Nachrichten 2020
Datum Titel Abteilung
12.01.2020 Mitgliederversammlung der Tanzsportabteilung Tanzsport
01.01.2020 Vereinsnachrichten 2019/2020 Hauptverein




  Nachrichten 2016 bis 2019

Artikel anzeigen/ausblenden




  Nachrichten 2011 bis 2015

Artikel anzeigen/ausblenden




  Nachrichten 2006 bis 2010

Artikel anzeigen/ausblenden





nach oben