Startseite | STV-News | Termine | STV-Geschäftsstelle | Links | Webmaster | Datenschutz | Impressum
    Sie befinden sich hier: Vereinsleben » Nachrichten
Startseite

Abteilungen


Badminton
Basketball
Cheerleading
Faustball
Fußball
Handball
Kanu
Nordic Walking
Ski
Tanzen
Tennis
Turnen
Volleyball

Schwertkampf

Vereinsleben

Nachrichten
Vereinsanlagen
Boule-Bahn
Vorstand
Jugend/Integration
Jahreshefte
Newsletter
Termine
Stellenbörse

Mitgliedschaft

Anmeldung
Vereinssatzung
Beitragsordnung
Jugendordnung
Ehrenordnung
Geschäftsstelle
Mitgliederstatistik

Specials

150-jähriges Jubiläum
Siegburger Schnelle
Bau Kunstrasenplatz
Sommerfest 2008
STV im Fernsehen
140-jähriges Jubiläum




Artikel vom 13.11.2011   Abfahrtsmeisterschaft: Viking Cup 2011

Venlo, ein gemütliches Städtchen an der niederländisch-deutschen Grenze, ist vielen als Ausflugsziel für Wochenendeinkäufe bekannt. Doch vergangenen Sonntag traf sich hier die Kanuwelt zum Viking Cup 2011 mit offener niederländischer Abfahrtsmeisterschaft. Mit dabei waren auch die Schwestern Gawehn vom Siegburger Turnverein.

Während morgens die Maas noch gemütlich dahin floss, schien der ausrichtende Verein, die "Kanovereniging Viking Venlo", pünktlich zu Rennbeginn einige Berufsschiffer und Sportbootbesitzer bestellt zu haben, deren zum Teil meterhohe Wellen dem Wettkampf einen gewissen Wildwassercharakter geben sollten. Insbesondere für die jungen Sportler wurde die Strecke damit stellenweise zu einer unerwarteten Herausforderung.

Aufgrund einer abweichenden Altersklasseneinteilung in den Niederlanden startete Carina Gawehn (sonst Schüler B) im Feld der weiblichen Schüler C gegen ihre 13 Monate jüngere Schwester Franziska. Beide waren hoch motiviert, trotz starker Konkurrenz, im Kampf um die Plätze auf dem Podest ein Wörtchen mitzureden. Gegen Mittag wurde es dann ernst. Franziska ging als drittletzte ins Rennen und wurde am Start von Ihrer Schwester noch feste angefeuert. Zwei Minuten später musste Carina dann zeigen, ob sie der ihr zugedachten Favoritenrolle gerecht werden kann.

Vor ihr lag eine Strecke von etwa 20 Minuten, auf der mehrfach mit heftigen Wellen aufgrund des Schiffsverkehrs zu rechnen war. Diese ungewöhnlich lange Strecke verlangte den kleinsten Schülern C schon so einiges ab. Am Ende zeigte sich dann nicht nur, wer sein Boot in den Wellen am Besten im Griff, sondern auch wer den Sommer über fleißig trainiert hatte. Und das traf wohl besonders auf Joke Plas vom belgischen Neerpelts Watersport Club zu. Sie dominierte klar das Feld und fuhr überragend Bestzeit. Doch auch Franziska Gawehn zeigte erneut ihre gute Form und fuhr auf Platz zwei. Ihre Schwester Carina hatte bei dieser Streckenlänge einigen versäumten Trainings Tribut zu zollen, erkämpfte sich aber dennoch den ausgezeichneten dritten Platz.

Damit geht eine erfolgreiche Saison für die Schwestern Gawehn zu Ende, die zeitweise, durch Maren Jeschinowski verstärkt, auch im Team um Medaillen kämpften. Doch zum Ausruhen bleibt keine Zeit, denn für alle drei beginnt bereits am Freitag das Aufbautraining für die kommende Saison. Je nach Eifer auch der anderen jungen Kanuten wird es dann in 2012 vielleicht etwas häufiger über den ein oder anderen Titelgewinn für den STV zu berichten geben.




  Nachrichten 2020
Datum Titel Abteilung
12.01.2020 Mitgliederversammlung der Tanzsportabteilung Tanzsport
01.01.2020 Vereinsnachrichten 2019/2020 Hauptverein




  Nachrichten 2016 bis 2019

Artikel anzeigen/ausblenden




  Nachrichten 2011 bis 2015

Artikel anzeigen/ausblenden




  Nachrichten 2006 bis 2010

Artikel anzeigen/ausblenden





nach oben