Startseite | STV-News | Termine | STV-Geschäftsstelle | Links | Webmaster | Datenschutz | Impressum
    Sie befinden sich hier: Vereinsleben » Nachrichten
Startseite

Abteilungen


Badminton
Basketball
Cheerleading
Faustball
Fußball
Handball
Kanu
Nordic Walking
Ski
Tanzen
Tennis
Turnen
Volleyball

Schwertkampf

Vereinsleben

Nachrichten
Vereinsanlagen
Boule-Bahn
Vorstand
Jugend/Integration
Jahreshefte
Newsletter
Termine
Stellenbörse

Mitgliedschaft

Anmeldung
Vereinssatzung
Beitragsordnung
Jugendordnung
Ehrenordnung
Geschäftsstelle
Mitgliederstatistik

Specials

150-jähriges Jubiläum
Siegburger Schnelle
Bau Kunstrasenplatz
Sommerfest 2008
STV im Fernsehen
140-jähriges Jubiläum




Artikel vom 01.05.2013   Kanuten der Region holen vier Meistertitel

© Manuela Gawehn
Mit über 250 Starts erreichten die offenen westdeutschen Sprintmeisterschaften auf dem Wildwasserkanal in Hagen-Hohenlimburg einen Teilnehmerrekord.

Die großen Starterfelder insbesondere im Nachwuchsbereich sind laut Veranstaltungsorganisator Normen Weber vom FFB Brühl auch auf den vorangegangenen Nachwuchslehrgang, veranstaltet vom Wildwasserförderclub, zurückzuführen. Einige Hundert Zuschauer verfolgten die Wettkämpfe bei moderaten Temperaturen aber strahlendem Sonnenschein.

Gemäß dem seit 2013 gültigen Wettkampfmodus zählt im Sprint nur noch der bessere aus zwei Wertungsläufen. Dadurch kam es durch den zweiten Lauf nicht selten zu überraschenden Verschiebungen in der Ergebnisliste. In der Leistungsklasse wurden zusätzlich Finalläufe unter den besten 8-13 Sportlern ausgefahren. Dieser Lauf entschied dann nicht nur über die westdeutsche Meisterschaft, sondern zählte auch als Qualifikationslauf für die diesjährige Sprint-Weltmeisterschaft in Solkan (SLO).

Bei den Damen führte kein Weg an der Siegurgerin Sabine Füßer vorbei. Für den KSA Augsburg startend entschied sie alle drei Läufe für sich, im Finale vor Manuela Stöberl (KK Rosenheim) und Birgit Bach aus Bonn (WSV Rheidt). Bach sicherte sich damit den westdeutschen Meistertitel.

Bei den Masters A ging der Siegburger und STV Nachwuchstrainer Thomas Gawehn (KSK team Köln) an den Start und holte sich mit nur 25 Hundertstel Vorsprung vor dem amtierenden deutschen Sprintmeister dieser Altersklasse Sébastien Gressel (FFB Brühl) ebenfalls den westdeutschen Meistertitel. Bei den Masters B war nur Volker Seibel (WS Wiesbaden) schneller als Lutz Arenz (OWV Oberkassel). Arenz wurde damit westdeutscher Meister vor Andreas Hemmerling (KCD Siegburg), wie auch sein Sohn Tim Arenz (ebenfalls OWV) bei den männlichen Schülern A.

Der Nachwuchs des Siegburger Turnvereins war auch mit von der Partie, konnte sich jedoch nicht so ganz durchsetzten. Bei den weiblichen Schülern B wurde Franziska Gawehn (STV Siegburg) in der westdeutschen Meisterschaft undankbare vierte, ihre Schwester Carina Gawehn (ebenfalls STV) fünfte. Dennoch zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge zeigte sich ihr Trainer und Vater Thomas Gawehn: „Im Sprint sind beide bisher noch nicht so stark. Daran werden wir bis zur Deutschen Meisterschaft Anfang August noch etwas arbeiten.“

Vorangegangen war ein Wildwasserwettkampf auf der Enz bei Pforzheim. Starker Regen unter der Woche hatte den Pegel anschwellen lassen, so dass sich das Training für die jüngsten Teilnehmer zunächst als zu gefährlich erwies. Pünktlich zu den Wettkämpfen fiel der Wasserstand wieder und ermöglichte eine gefahrlose Durchführung der Veranstaltung. Carina Gawehn (STV) entschied sich für eine ausschließliche Teilnahme am Sprintwettkampf und wurde dafür mit dem ausgezeichneten dritten Platz belohnt.

Für ihre Schwester Franziska Gawehn (STV) war die Classic-Distanz nicht lang genug, um den Vorteil ihrer großen Ausdauer auszuspielen. Sie musste sich deshalb nach nur gut fünf Minuten Fahrtzeit auf einer technisch hoch anspruchsvollen Strecke mit dem fünften Platz und im Sprint mit dem sechsten Platz zufrieden geben.

Während es für Sabine Füßer und die Kanu-Nationalmannschaft bereits Anfang Mai nach Bovec (SLO) zur Europameisterschaft geht, hat der Kanu-Nachwuchs bis Mitte Juni erst einmal Wettkampfpause. Diese wollen auch die STV-Kanuten für ein systematisches Aufbautraining auf ihrer Heimstrecke am STV Bootshaus nutzen.




  Nachrichten 2020
Datum Titel Abteilung
07.09.2020 Freitag, 9. Oktober: STV-Mitgliederversammlung Hauptverein
18.04.2020 Neue Internetseite bald verfügbar Hauptverein
23.03.2020 Spiel- und Trainingsbetrieb eingestellt Hauptverein
12.01.2020 Mitgliederversammlung der Tanzsportabteilung Tanzsport
01.01.2020 Vereinsnachrichten 2019/2020 Hauptverein




  Nachrichten 2016 bis 2019

Artikel anzeigen/ausblenden




  Nachrichten 2011 bis 2015

Artikel anzeigen/ausblenden




  Nachrichten 2006 bis 2010

Artikel anzeigen/ausblenden





nach oben